Haar durch die Geschichte – 6 unvergessliche Frisuren der 1950er Jahre

haarschnitt 50er jahre

Es ist klar, dass Haare in der Populärkultur eine wichtige Rolle spielen. Haartrends helfen dabei, jede neue Generation zu definieren und von der vorherigen zu trennen. In den 1950er Jahren veränderten sich die Frisuren drastisch, als Jugendliche und junge Erwachsene sich bemühten, sich von der früheren, konservativeren Ära des Zweiten Weltkriegs zu lösen. Von der Rebellion bis zum vollen Glamour wurde alles von Filmstars und Sängern angenommen und spiegelte sich in neuen Mode- und Haartrends im ganzen Land wider.

Scrollen Sie nach unten und sehen Sie sich unsere Liste der neun bekanntesten Frisuren der 1950er an!

1. Der Pudelschnitt

Der Pudelschnitt

Der Pudelschnitt 50er

Bekannt geworden durch Schauspielerinnen wie Peggy Garner, Faye Emerson und Lucille Ball, erhielt der Pudelschnitt seinen Namen aufgrund der Tatsache, dass die gewellten, engen Locken dem lockigen Haar eines Pudels sehr ähnlich waren.

2. Der Bouffant

Der Bouffant elvis

Der Bouffant

Vielleicht einer der am weitesten verbreiteten Stile der 1950er Jahre, der Bouffant, der später dem überragenden “Bienenstock” -Stil Platz machte, beinhaltete dramatisches Volumen, Rückkämmen und die Verwendung von Haarspray. Stars wie Connie Francis und Sophia Loren, die den “European Bouffant” in die USA brachten, waren Fans des Looks.

3. Der Pompadour

Der Pompadour

Die Rebellion wurde von der jüngeren Generation der 1950er Jahre gefeiert, und nirgendwo spiegelte sich dies so stark wider wie in der weit verbreiteten Pompadour-Frisur. Stars wie Elvis Presley, James Dean und Sal Mineo nahmen den Look an – längeres Haar, das oben gefettet und an den Seiten nach unten gekämmt wurde, was den Trägern des Trends den passenden Spitznamen “Greasers” einbrachte.

4. Der Pixie

Der Pixie

Obwohl der Elf in den 1960er Jahren noch mehr Fahrt aufnahm, begann Audrey Hepburns kurzgeschnittenes Haar in dem beliebten Film Roman Holiday einen Trend zu superkurzen Haaren gepaart mit weichen, hauchdünnen Pony, der bis heute beliebt ist.

5. Dicker Pony

Dicker Pony

Kurze, volle Fransen wurden in den 1950er Jahren immer beliebter, besonders wenn sie mit langen, lockigen Locken kombiniert wurden, die natürlich aussehen sollten. Pin-up-Model Bettie Page hat den schwülen Look in ihrem typischen dunklen Farbton populär gemacht.

6. Der Entenschwanz

Der Entenschwanz

Diese beliebte Herrenfrisur aus den 1950er Jahren, auch als “DA” bekannt, wurde nach ihrer Ähnlichkeit mit der Rückansicht einer Ente benannt und wird oft als Variation des Pompadours angesehen. Obwohl der Look 1940 von Joe Cerello entwickelt wurde, wird dem Schauspieler Tony Curtis allgemein die Wiederbelebung des Stils zugeschrieben, der darin bestand, die Haare nach hinten zu streichen und dann die Mitte von der Krone bis zum Nacken zu trennen. Das Oberteil war dann absichtlich durcheinander, und lange, unordentliche Strähnen hingen über der Stirn herab.

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar